web 2.0

Gute Noten für die außerklinische Geburt

Mehr gemeinsame Entlassungen von Mutter und Kind, weniger Medikamente, weniger Dammverletzungen und mehr Abwechslung bei den Gebärpositionen - eine Studie beweist: Die außerklinische Geburt schneidet im Vergleich mit der Klinikgeburt gut ab.
In einem Pilotprojekt wurden die Daten der hessischen Perinatalerhebung den statistischen Daten der Geburten in Geburtshäusern, den Hebammen geführten Einrichtungen (HgE), gegenübergestellt. Das Ergebnis: Die von der Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe (QUAG) erfassten Daten der HgE sind in einigen Bereichen sogar überzeugend besser. Verschiedene vergleichbare Parameter wurden für die Studie ausgewählt und ein neuer Parameter entwickelt: die gemeinsame Entlassung von Mutter und Kind nach Hause. Die gemeinsame Entlassung bildet den  Gesundheitszustand von Mutter und Kind gleichermaßen ab. Deutlich häufiger als bei einer Geburt im Krankenhaus können nach einer Geburt im Geburtshaus Mutter und Kind zusammen nach Hause entlassen werden (+ 0,7 Prozent), selbst wenn zuvor eine Risikoselektion bei Krankenhausgeburten durchgeführt wurde, die ausschließlich reif- und spontan geborene Einlinge berücksichtigt hat. Die Daten  zeigen auch, dass eine Geburt mit intaktem Damm in HgE signifikant häufiger erreicht wird (41,2% versus 29.8%); höhergradige Dammrisse in beiden Settings allerdings gleich selten waren.

Zudem bestätigen die Prozessparameter, dass in HgE weniger Medikamente zum Einsatz kommen (6,6 Prozent gegenüber 19 Prozent in der Klinik) und die Varianz hinsichtlich der Gebärpositionen deutlich größer ist. Der allgemeine Gesundheitszustand der Kinder weicht zehn Minuten nach der Geburt nicht von den Werten ab, die bei einer Krankenhausgeburt ermittelt werden. Für diese sogenannten Apgarwerte werden Herzfrequenz, Atmung, Reflexe, Farbe und Muskelspannung der Kinder gemessen. Schwangere, die zur Entbindung in ein Geburtshaus, eine Hebammenpraxis oder ein Entbindungsheim gehen, sind im Schnitt etwas älter (31,6 Jahre zu 30,5 Jahre in der Klinik). In beiden Vergleichsgruppen gibt es gleich viele Frauen, die zum ersten, zweiten und dritten Mal ein Kind bekommen. Bessere Ergebnisse erzielen Kliniken bei Schwangeren, die ihr zweites Kind normal entbinden konnten, obwohl das erste Kind per Kaiserschnitt auf die Welt kam.

Erfolgsentscheidend für die deutsche außerklinische Geburtshilfe in Hebammen geleiteten Einrichtungen, im Vergleich zu internationalen Ergebnissen, ist offensichtlich der Einsatz qualifizierter Hebammen. Nach Ansicht der Hebammenverbände spiegelt das gute Ergebnis aus Hessen einen bundesweiten Trend wider, denn seit Jahren arbeiten die 161 Geburtshäuser in Deutschland an der Optimierung eines QM-Systems, um eine hohe Betreuungsleistung garantieren zu können. "Dieses gute Ergebnis der Pilotstudie, an der sowohl die Krankenkassen als auch die Hebammenverbände mitgewirkt haben, freut mich sehr", so Martina Klenk, die Präsidentin des Deutschen Hebammenverbandes. "Das Ergebnis  verdeutlicht den hohen Sicherheitsstandard in den Geburtshäusern, zeigt aber auch, dass eine gekonnte Nichtintervention durch Hebammen sich positiv auf das gesundheitliche Wohlergehen von Müttern und Kindern auswirkt."



Zur Studie
Die Angaben zu den fast 71.000 klinischen Geburten stammen aus der hessischen Perinatalerhebung. Die bundesweiten Daten zu den fast 22.000 außerklinischen Geburten hat die Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe erhoben. Unterstützt wurde die Studie außerdem durch den Medizinischen Dienst des GKV-Spitzenverbandes. In Deutschland entbinden derzeit ca. zwei Prozent aller Schwangeren außerhalb des Krankenhauses.

Quelle: Deutscher Hebammenverband e.V.
 


Tags:

Mateo Albers

Am 20.September. 2011 um 5:37 Uhr Uhr erblickte der kleine Mateo Albers im Geburtshaus Soest das Licht der Welt. Mit der Eltern Jessica und Björn Albers freuen sich besonders die große Schwester Amelie, der große Bruder Milo sowie die Großeltern und das Team vom Geburtshaus Soest über die glückliche Geburt. Die Familie wohnt in Soest.

Tags:

Babys Geburtshaus Soest

Emilie

am 5. Oktober 2011 um 22:21 Uhr erblickte die kleine Emilie Seibel im Geburtshaus Soest das Licht der Welt. Mit den Eltern freut sich besonders der große Bruder Karl und das Team vom Geburtshaus Soest über die glückliche Geburt.Familie Seibel wohnt in Böckum.

 

Tags:

Babys Geburtshaus Soest

Was das Geburtshaus Soest auszeichnet: Haptonomische Schwangerschaftsbegleitung -

Auf Anfrage bieten wir interessierten Paaren einen besonderen Zugang zur Erfahrung und Gestaltung von Schwangerschaft , Geburt und Wochenbett an. Im Rahmen der haptonomischen Schwangerschaftsbegleitung bauen wir über Berührung eine Verbindung auf. Auf diese Weise entdecken Paare die Möglichkeit, mit ihrem Kind bereits im Mutterleib intensiver in Beziehung zu treten. Wenngleich es sich bei dem im Anhang angezeigten Film um eine Reportage in französischer Sprache handelt, so vermittelt der Film dennoch einen atmosphärisch ansprechen Eindruck von dem was haptonomische Schwangerschaftsbegleitung Paaren in der Schwangerschaft vermitteln kann.

Tags:

Haptonomie

Vorgestellt: das Team des Geburtshauses Soest: die Inhaberinnen


Bea Günther

Ich wurde im September 1976 in Siegen als erste von 4 Geschwistern geboren. Zunächst bin ich in Bad Sassendorf, dann in Soest groß geworden. Bei der Geburt meiner Tochter Alina im Juni 1996 im Geburtshaus wurde der Anker gesetzt. Mir war schnell klar; dieses schöne Erlebnis prägt mein weiteres Leben so sehr, dass ich mir nichts lieber vorstellen konnte, als den Hebammenberuf zu erlernen! Nach einer ausgiebig lehrreichen Praktikantenzeit im Geburtshaus begann ich die Ausbildung im April 2000 in Bochum, um nach 3 Jahren endlich wieder ins Geburtshaus zurück zukehren. Seitdem erfreue ich mich täglich bei der Arbeit mit den werdenden Eltern und helfe den neuen Erdenbürgern gut anzukommen. Besonders wichtig ist es mir, die Eltern in ihrer Eigenverantwortlichkeit zu stärken und Ihnen Mut zu machen, Selbstbestimmung zu leben. Die Mutter zu sensibilisieren auf die Weisheit ihres Körpers zu hören, damit sie seiner Kraft vertrauen, um eine schöne und leichte Geburt erleben zu können. Bei der Wochenbettbetreuung freue ich mich zusehends über die wachsende Selbstsicherheit der Eltern im Umgang mit ihren Neugeborenen.

 

Barbara Richard

Ich bin in Soest geboren und aufgewachsen. Nach meinem Jahrespraktikum im Geburtshaus Soest und meiner Ausbildung zur Hebamme in Münster, bin ich nun endlich da wo ich immer hin wollte, nämlich als Hebamme im Geburtshaus Soest tätig zu sein. Die ganzheitliche Begleitung der werdenden Eltern ist für mich faszinierend und erfüllt mich mit hoher Zufriedenheit.

Tags:

Team Geburtshaus Soest

Identitätsnetzwerk Geburtshaus Soest - Eine Übersicht unserer Leistungen und Services

Eine Geburt ist ein einmaliges Geschehen, das sich nicht nur auf das rein geburtshilfliche Ereignis beschränkt. Die Mitarbeiterinnen des Geburtshauses Soest sehen daher auch jede Geburt als einen Prozeß, dessen Verlauf von den Hebammen eine besondere Achtsamkeit und Aufmerksamkeit erfordert. Motivation und Engagement der Hebammen des Geburtshauses Soest konzentrieren sich darauf, während Schwangerschaft , Geburt und Wochenbett persönlich und individuell begleitend präsent zu sein. In der dargestellten Netzwerkkarte sind unsere Leistungen und Services des Geburtshauses Soest im Überblick und Zusammenhang dargestellt.

Tags:

Infos Geburtshaus Soest

Greta - Gewicht: 3740 g Länge 53cm,35 cm Kopfumfang - Wir gratulieren

Greta

Tags:

Babys Geburtshaus Soest

Stets informiert - Newsletter Geburtshaus Soest

 

Einmal im Quartal informiert Sie ein Newsletter über aktuelle Entwicklungen im Geburtshaus Soest. Wir berichten über aktuelle Geburten, wichtige Anlässe, bevorstehende Termine und ausgewählte Veranstaltungen aus unserem Kursprogramm. Gleichzeitig erhalten Sie aktuelle Berichte und Hintergrundinformationen zu interessanten Themen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett. Den Newsletter versenden wir per eMail. Sie können den Newsletter einfach, unkompliziert und unverbindlich über unsere Website abonnieren. Das Anmeldeformular sowie die bisher versendeten Ausgaben finden Sie hier: http://www.geburtshaus-soest.de/service.aspx Zusätzliche Informationen erhalten Sie über unseren Flyer, der über die verschiedenen Bezugsmöglichkeiten informiert. Sie finden den Flyer in Anlage zu dieser Nachricht.

Newsletter_Geburtshaus-Soest.pdf (2,97 mb)

Tags:

Infos Geburtshaus Soest

Seit dem 01.05. 2011 neu im Geburtshaus Team: Nadine Piller - Herzlich Willkommen

Nadine ist Hebamme und Kinderkrankenschwester und eine willkommene Verstärkung für unser Team. Auf die Bitte in drei Sätzen zu beschreiben, was die Ausübung des Hebammenberufes für sie bedeutet, schrieb uns Nadine folgende Zeilen: "Hebamme sein bedeutet für mich die ganze Intensität des Lebens jeden Tag zu spüren. Es ist ein unfassbares Privileg, eine Familie und ein neues Leben jeden Tag begleiten zu dürfen und Zeuge der wachsenden Liebe zwischen Eltern und Kind zu sein. Dabei gibt das Geburtshaus uns und den Familien den besten nur vorstellbaren Rahmen, die wunderbaren Momente der Schwangerschaft, der Geburt und der Zeit danach zu teilen." Wie freuen uns auf die Zusammenarbeit. Herzlich willkommen Nadine.

Tags:

Team Geburtshaus Soest

Vorgestellt: die Räume des Geburtshauses Soest: Rosa Geburtsraum

Tags:

Räume Geburtshaus Soest